Ärzte Zeitung, 08.06.2015

Psychotherapeuten

Ruf nach fairen Preisen

BERLIN. Die Vertragspsychotherapeuten sind unzufrieden mit der Preisbildung bei Praxissitzen. In einer aktuellen Mitteilung drängt der Bundesverband der Vertragspsychotherapeuten (bvvp) auf die Nutzung fairer Methoden zur Preisbildung.

In den letzten Jahren sei ein massiver Anstieg von Preisen für halbe und ganze Kassensitze zu verzeichnen, obwohl inzwischen Praxisbewertungsmodelle vorlägen, die eine für alle Beteiligten faire Gestaltung des Kaufpreises nahelegen.

Die Planungsbezirke in Deutschland seien fast flächendeckend überversorgt und der Kassensitzkauf oft die einzige Option für die Niederlassung. (mh)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Immer mehr Nichtraucher erkranken an Lungenkrebs

In US-Kliniken tauchen immer häufiger Nichtraucher mit Lungenkrebs auf, vor allem Frauen sind betroffen. Das könnte am Passivrauchen liegen. mehr »