Ärzte Zeitung, 13.05.2008

Berlin im Zeichen des Hauptstadtkongresses

Top-Event der Gesundheitsbranche mit 7000 Teilnehmern

BERLIN (fuh). Mehr als 7000 Ärzte, Pflegekräfte, Klinikmanager, Vertreter aus Politik, Wissenschaft, Wirtschaft und Verbänden werden zum Hauptstadtkongress vom 4. bis 6. Juni in Berlin erwartet.

Unter dem Dach des Kongresses, der seit Jahren steigende Teilnehmerzahlen hat, finden der Kongress Krankenhaus Klinik Rehabilitation, der Deutsche Pflegekongress und das Deutsche Ärzteforum statt.

Erwartet werden mehr als 150 Aussteller, über 500 Referenten und prominente Politiker. Mit dabei sind zum Beispiel Bundesgesundheitsministerin Ulla Schmidt, Bundesarbeitsminister Olaf Scholz und EU-Industriekommissar Günter Verheugen. Ein zusätzliches Highlight ist das Hauptstadtforum Gesundheitspolitik. Dort werden aktuelle politische Themen wie etwa die Auswirkungen des geplanten Gesundheitsfonds diskutiert.

Der Kongressveranstalter und frühere Berliner Sozialsenator Ulf Fink lässt keinen Zweifel: Er ist sicher, dass die Veranstaltung auch in diesem Jahr wieder ein voller Erfolg werden wird.

Lesen Sie dazu auch:
Zukunft der Kliniken, Zukunft der Palliativversorgung

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Immer mehr Nichtraucher erkranken an Lungenkrebs

In US-Kliniken tauchen immer häufiger Nichtraucher mit Lungenkrebs auf, vor allem Frauen sind betroffen. Das könnte am Passivrauchen liegen. mehr »