Ärzte Zeitung, 09.05.2008

Kassen zahlen Insulinanaloga für Kinder

 kassen zahlen insulinanaloga für kinder

Kassen zahlen Insulinanaloga für Kinder.

Foto: LifeScan

BERLIN (HL). Krankenkassen werden weiterhin kurzwirksame Insulinanaloga für Kinder und Jugendliche mit Diabetes Typ 1 bezahlen.

Dies hat das Bundesgesundheitsministerium Ende vergangener Woche entschieden und damit eine im Februar neu gefasste Arzneimittel-Richtlinie des Gemeinsamen Bundesausschusses korrigiert. Das Ministerium steht auf dem Standpunkt, dass eine Therapieumstellung für die betroffenen Kinder und Jugendlichen "unzumutbar und unverhältnismäßig" sei.

Die Deutsche Diabetes-Gesellschaft begrüßte die Entscheidung des Ministeriums. Bereits bei den Beratungen des Bundesausschusses hatten Fachgesellschaften und Selbsthilfegruppen, vor allem Eltern jugendlicher Diabetiker, heftig gegen die GBA-Pläne protestiert.

Lesen Sie dazu auch:
Analoga-Versorgung für Kinder sicher

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »