Ihre Meinung ist gefragt: Machen Sie bei unserer Online-Umfrage mit!

Ärzte Zeitung, 01.10.2008

In Niedersachsen baut die Kammer neue Rücklagen auf

HANNOVER (cben). Der Vorstand der Ärztekammer Niedersachsen (ÄKN) hat den Haushaltsplan 2009 genehmigt.

Der Haushalt soll von der Kammerversammlung bei ihrer Herbstsitzung Ende November in Hannover beraten und verabschiedet werden. Der Etat hat ein Volumen von 14,66 Millionen Euro und liege damit nur knapp ein Prozent über dem Ansatz von 2008, teilte die Kammer mit. Im laufenden Jahr beträgt das Volumen 14,52 Millionen Euro.

Am stärksten schlagen im Haushalt 2009 die Aufwendungen für das Personal der Kammer zu Buche, für die knapp vier Millionen Euro veranschlagt werden. Die Kammer weist in ihrem Stellenplan 88 Mitarbeiter aus. Haupteinnahmequelle sind wie bisher die Beiträge ihrer inzwischen mehr als 33 000 Mitglieder.

Gleichzeitig billigte der Vorstand auch den Jahresabschluss 2007, der Einnahmen und Ausgaben von 14,4 Millionen Euro ausweist. Die Kammer Niedersachsen äußerte sich zufrieden über die Haushaltslage. "Die gute Haushaltsführung zeigt sich auch in der Tatsache, dass 2007 nicht auf Rücklagen zurückgegriffen werden musste, sondern - ganz im Gegenteil - diesen noch ein namhafter Betrag zugeführt werden konnte", hieß es.

Topics
Schlagworte
Berufspolitik (17553)
Organisationen
ÄK Niedersachsen (243)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Werden europäische Männer immer unfruchtbarer?

Männern haben immer weniger Spermien. Direkte Rückschlüsse auf Fruchtbarkeit erlaubt das nicht – es könnte aber nur die Spitze eines Eisbergs gesundheitlicher Probleme sein. mehr »

Psychotherapie soll künftig Unifach werden

Ein einheitliches Berufsbild, Studium an der Uni. Die Psychotherapeutenausbildung steht vor umwälzenden Veränderungen. Kritiker vermissen beim Entwurf aber Konkretes zum Thema Weiterbildung. mehr »

Ist die menschliche Entwicklung am Ende?

Über Hunderttausende von Jahren ist der Mensch zu dem geworden, was er heute ist. Und nun? Ein Grimme-Preisträger fragt sich, ob Unsterblichkeit erstrebenswert ist und wohin uns die Evolution führen wird - oder kann der Mensch sie austricksen? mehr »