Ärzte Zeitung, 15.10.2008

Reha für alte Patienten soll abgestimmt werden

MHH kooperiert mit spezialisierter Klinik 7 Patienten werden bald nach der Op verlegt

HANNOVER (cben). Eine Kooperation bei der Behandlung alter Reha-Patienten nach Unfällen ist die Medizinische Hochschule Hannover (MHH) mit dem Krankenhaus Lindenbrunn in Coppenbrügge eingegangen. Das Haus ist auf die Versorgung für Senioren spezialisiert.

"Die Patienten können wenige Tage nach der Operation und Erstversorgung in der MHH-Klinik für Unfallchirurgie in das KHL verlegt werden, um dort eine akutgeriatrische Behandlung, geriatrische Frührehabilitation oder stationäre geriatrische Rehabilitation anzuschließen", teilt die MHH mit. Rund 80 Patienten, die über 65 Jahre alt sind, wollen beide Partner pro Jahr so versorgen. "Die Behandlung wird so gesteuert, dass der Patient jederzeit die für ihn optimale Therapie erhält", sagte Dr. Andreas Tecklenburg, MHH-Vizepräsident und zuständig für das Ressort Krankenversorgung. Schwerpunkt der Kooperation ist die Versorgung von Patienten, die mehrere Begleiterkrankungen haben und wegen schwerer Frakturen der Extremitäten, der Wirbelsäule oder des Beckens in der MHH behandelt werden. Wenn die Maximalversorgung in der MHH nicht mehr notwendig sei, können die Patienten nach einem Reha-Screening verlegt werden, hieß es.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Was neue Onkologika den Patienten tatsächlich bringen

Ist das Glas halb voll oder halb leer? Neue Onkologika haben die Überlebenszeit von Krebspatienten in den vergangenen zwölf Jahren im Schnitt um 3,4 Monate verlängert. Dieser Vorteil geht oft zulasten der Sicherheit. mehr »

Kassen und KBV drücken aufs Tempo

Bisher trat die Selbstverwaltung bei der Digitalisierung eher als Bremser auf. Bei den Formularen geben KBV und Kassen jetzt Gas: Im Juli kommt der digitale Laborauftrag. mehr »

"Auch mit Kind zügig möglich"

Eine Weiterbildung, die auch mit Elternzeit nur sechs Jahre dauert? Das ist möglich, sagt Dr. Sandra Tschürtz. Die angehende Allgemeinmedizinerin steht vor ihrer Facharztprüfung – und blickt auf ihre Zeit in einem Weiterbildungsverbund zurück. mehr »