Ärzte Zeitung, 15.10.2008

Facharztinternisten wollen gemeinsam stark sein

WIESBADEN (fst). Der Berufsverband Deutscher Internisten (BDI) will eng mit dem Berufsverband niedergelassener Facharztinternisten (BNFI) und dem Berufsverband Niedergelassener Kardiologen (BNK) kooperieren. Ziel sei es, durch Bündelung der Interessen als "starker Partner gegenüber Politik und Kassen" aufzutreten, teilten die drei Verbände mit. Eine Zusammenarbeit ist zudem bei anderen berufspolitischen Aktivitäten geplant. Mit Kooperationsmodellen wollen die Verbände auf die Öffnung der Krankenhäuser für ambulante Leistungen nach Paragraf 116 b SGB V reagieren. Die Zukunft der fachinternistischen Versorgung hatte im Auftrag des BNFI der Gesundheitsökonom Professor Volker Ulrich (Universität Bayreuth) untersucht.

Topics
Schlagworte
Berufspolitik (17107)
Organisationen
Uni Bayreuth (59)
Personen
Volker Ulrich (28)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »