Ärzte Zeitung, 20.11.2008

KV Brandenburg reorganisiert seine Verwaltungsspitze

POTSDAM (ami). Die KV Brandenburg (KVBB) will ihre Verwaltungsspitze umstrukturieren. Ein Managementboard soll die bisherigen hierarchischen Strukturen auf der Führungsebene ablösen.

KVBB-Chef Dr. Hans-Joachim Helming erhofft sich davon, dass "in der Breite vorhandene Qualitäten" besser ausgeschöpft werden können. Er verspricht sich einen Modernisierungsschub und sprach vom "Abschied von der Sozialromantik".

In Klausur haben Vorstand und Verwaltungsspitze über die konkrete Umgestaltung der Führungsebene beraten. Die Ergebnisse sollen morgen bei der Vertreterversammlung bekannt gegeben werden.

Topics
Schlagworte
Berufspolitik (17546)
Organisationen
KV Brandenburg (520)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Gefahr im Vekehr oder alles im grünen Bereich?

Patienten, die Cannabispräparate in Dauermedikation haben, dürfen am Straßenverkehr teilnehmen. Eine wissenschaftliche Debatte über ein erhöhtes Verkehrssicherheitsrisiko wurde noch nicht geführt. mehr »

Frau hat keinen Anspruch auf Schmerzensgeld

Hat eine Frau Anspruch auf Schmerzensgeld, wenn ein Arztfehler zu Impotenz des Mannes führt? Das OLG Hamm verneint – und gibt eine Begründung. mehr »

Tausende Pfleger ergreifen die Flucht

Großbritannien gehen die Pflegekräfte aus: Zu groß ist die Unzufriedenheit mit dem System. Sie zeigt sich zunehmend auch bei Patienten. mehr »