Ärzte Zeitung, 18.12.2008

Rheinland-Pfalz: Hautärzte kündigen Kurzarbeit an

MAINZ (eb). Die Hautärzte in Rheinland-Pfalz wollen vom Jahresbeginn 2009 bis zum 9. Januar aufwendige diagnostische Leistungen und operative Leistungen aussetzen. Das kündigten Dermatologen auf einer Protestkundgebung im Foyer des rheinland-pfälzischen Gesundheitsministeriums an.

Die Hautärzte sind mit den Auswirkungen der Honorarreform für ihre Fachgruppe unzufrieden. Im Vergleich zu den abgerechneten Leistungen 2007 müssten sie Honorarverluste von 3,50 Euro pro Patient hinnehmen. Zudem erhielten hessische Hausärzte für gleiche Leistungen 20 Prozent mehr Honorar.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Im Sushi war der Wurm drin

Der Hinweis aufs Sushi brachte die Ärzte auf die richtige Spur. Statt den Patienten wegen Verdachts auf akutes Abdomen zu operieren, führten sie eine Gastroskopie durch. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

Importierte Infektionen führen leicht zu Diagnosefehlern

Wann muss ein Arzt für eine Fehldiagnose gerade stehen? In einem aktuellen Fall entschied das Oberlandesgericht Frankfurt gegen einen Arzt. mehr »