Ärzte Zeitung, 08.01.2009

Kariesprophylaxe bei Schulkindern erfolgreich

POTSDAM (ami). Die zahnmedizinische Gruppenprophylaxe hat in Brandenburg deutliche Verbesserungen bei der Zahn- und Mundgesundheit von Schulkindern bewirkt. Während Mitte der 90er Jahre nur 15 Prozent der Sechstklässler kariesfrei waren, verlässt heute mehr als die Hälfte der Schüler die Grundschule mit einem kariesfreien Gebiss. Das teilte das märkische Gesundheitsministerium mit.

"Unsere Maßnahmen der Vorsorge, Aufklärung und Prävention zahlen sich aus. Diesen Standard müssen wir sichern und weiter ausbauen", so Gesundheitsministerin Dagmar Ziegler. Jährlich werden mehr als 160 000 Zwei- bis 12-Jährige in Kitas und Schulen zahnmedizinisch betreut. Das sind laut Ministerium etwa 86 Prozent der Kinder in diesem Alter.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

Massive Technik-Pannen behindern Ärztetag

Nicht einsehbare Anträge, verschobene Abstimmungen: Technische Probleme machen Delegierten und Journalisten gestern unmd heute auf dem Ärztetag arg zu schaffen. mehr »