Ärzte Zeitung, 21.01.2009

"GesundheitsRente ist eine Erfolgsstory"

BERLIN (ble). Die 2002 gegründete Pensionskasse für das Praxispersonal hat sich nach Ansicht der Bundesärztekammer (BÄK) zu einer "Erfolgsstory" entwickelt: Bis Ende 2008 hätten die niedergelassenen Ärzte 18 331 Altersvorsorgeverträge, die so genannte GesundheitsRente, für ihre Mitarbeiterinnen abgeschlossen, teilte die BÄK mit. "Der bemerkenswerte Erfolg der GesundheitsRente ist auch ein Beleg dafür, wie ernst die ärztlichen Arbeitgeber ihre soziale Verpflichtung für die Mitarbeiterinnen in den Arztpraxen nehmen" so BÄK-Vize Dr. Cornelia Goesmann in einer Mitteilung.

[21.01.2009, 09:40:43]
Marion Rodewald 
betriebliche Altersvorsorge AH
Ärztliche Akzeptanz scheint vorhanden. Wer weiss, wie die Zahl der Verträge gelautet hätte, wenn kein spezielles Produkt zur "orientierenden Entscheidungshilfe" entwickelt worden wäre. Bleibt abzuwarten, ob in Zukunft die Schwachpunkte zu ernsten Konsequenzen für die Ärzte führen.
Fr. Dr. Goesmann freut sich jedenfalls.

Gruß, Ro  zum Beitrag »

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

"Fehler passieren, auch in der Medizin. Aber die Wahrscheinlichkeit, dass Patienten durch einen Behandlungsfehler zu Schaden kommen, ist extrem gering." So lautete das Fazit von Dr. Andreas Crusius bei der Vorstellung der Behandlungsfehlerstatistik. mehr »

Naturvolk mit erstaunlich gesunden Gefäßen

In einer geradezu heroischen Studie haben US-Forscher Eingeborene der Amazonas-Region zur Calcium-Score-Messung in einen CT-Scanner geschoben. Noch nie wurde ein Volk mit so gesunden Arterien beschrieben. mehr »

Dann ist ein Hausbesuch abrechenbar

Die vollständige und vor allem korrekte Abrechnung der so genannten Leichenschau stellt Ärzte immer wieder vor Probleme. Beispielsweise stellt sich die Frage nach der eigenständigen Berechnung des Hausbesuchs. mehr »