Ärzte Zeitung, 19.02.2009

Noch keine Einigung auf neue Tarife für Uniärzte

BERLIN (chb). Die dritte Runde der Tarifverhandlungen für die Ärzte an den deutschen Universitätsrankenhäusern hat zu keinem Ergebnis geführt. Die beiden Verhandlungspartner, der Marburger Bund und die Tarifgemeinschaft der Länder (TdL), wollen die Tarifgespräche am 5. März in Düsseldorf fortsetzen. Der Verhandlungsführer des Marburger Bundes, Lutz Hammerschlag, lobte zwar die konstruktive Verhandlungsatmosphäre bei den Gesprächen in Berlin, forderte aber die TdL auch dazu auf, beim nächsten Gesprächstermin ein verhandlungsfähiges Angebot vorzulegen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

"GOÄ-Konsens bis Ende 2017 ist sportliches Ziel"

Wann kommt die neue GOÄ? Im Interview mit der "Ärzte Zeitung" verrät GOÄ-Verhandlungsführer Dr. Reinhard genaueres. mehr »

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »