Ärzte Zeitung, 01.04.2009

Wasem berät auch das Bundesversicherungsamt

BERLIN (fst). Der Gesundheitsökonom Professor Jürgen Wasem, Vorsitzender des Erweiterten Bewertungsausschusses, soll helfen, den Risikostrukrukturausgleich (RSA) der Krankenkassen weiter zu entwickeln. Bundesgesundheitsministerin Ulla Schmidt hat Wasem dazu als Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats beim Bundesversicherungsamt ernannt.

Seit Anfang des Jahres ist der RSA morbiditätsorientiert: Kassen erhalten Zuweisungen aus dem Gesundheitsfonds entsprechend der Morbidität ihrer Versicherten. Der Beirat soll Vorschläge machen, wie dieses Verfahren dynamisch weiterentwickelt werden kann.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

Die neue Statistik der Bundesärztekammer liegt vor. Sie zeigt, wo die meisten Behandlungsfehler passierten und wie die Schlichterstelle meistens entschied. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »