Ärzte Zeitung, 03.04.2009

Psychotherapeuten sehen mehr Bedarf für ihre Leistungen

BERLIN (af). Mehr Unterstützung durch die Politik haben Verbandsvertreter der Psychotherapeuten gefordert. "Der Bedarf an psychotherapeutischen Leistungen wird zunehmen", sagte Dieter Best, Vorsitzender der DPtV beim Landespsychotherapeutentag in Berlin. Um auf gesellschaftliche Veränderungen wie das Auseinanderklaffen armer und reicher Schichten, die Alterung und die mangelnde Integration von Migranten zu reagieren, sei Psychotherapie das Mittel der Wahl, so VPP-Chef Heinrich Bertram. Die Psychotherapeuten sollten ihre Kompetenzen jedoch nicht nur auf den vom SGB V abgedeckten Gebieten, sondern im gesamten Sozialwesen einbringen. Kollektivverträge und die Sicherstellung durch die KVen sollten beibehalten werden.

Topics
Schlagworte
Berufspolitik (17330)
Personen
Dieter Best (60)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Hohes Sterberisiko bei Ausbruch in der Adoleszenz

Wenn sich Typ-1-Diabetes in einem besonders vulnerablen Alter manifestiert, brauchen Betroffene viel Aufmerksamkeit. Sie haben ein hohes Risiko, an Komplikationen zu sterben. mehr »

100 Prozent Zustimmung

Die KBV-Vertreterversammlung präsentiert sich in neuer Einigkeit und richtet die Speere – wieder – nach außen. Klare Kante gegenüber dem Gesetzgeber und den Krankenhäusern. "Wir sind auf Kurs", meldete KBV-Chef Gassen. mehr »

Herz-Kreislauf-Risiko von Anfang an im Blick behalten!

Bei RA-Patienten sind Herz-Kreislauf-Erkrankungen die wichtigste Todesursache. Die aktuellen Therapiealgorithmen zielen nicht zuletzt darauf ab, die Steroidexposition zu begrenzen. mehr »