Ärzte Zeitung, 17.04.2009

Bundesärztekammer warnt vor HIV-Leichtsinn

BERLIN/PASSAU (bee). Die Bundesärztekammer warnt vor einem zunehmenden leichtsinnigen Umgang mit einer HIV-Infektion. Der Zeitung "Passauer Neuen Presse" sagte der Präsident der Bundesärztekammer Jörg-Dietrich Hoppe: "Ein laissez faire bei der Prävention dieser Krankheit ist absolut nicht indiziert."

Außerdem warnte er vor dem Eindruck in der Bevölkerung, dass Aids mit einer Therapie heilbar sei. Es gebe "nach wie vor keine Entwarnung", sagte er der Zeitung. Das Robert Koch-Institut (RKI) meldete für das vergangene Jahr 63 500 Deutsche, die mit dem HI-Virus infiziert sind.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »