Ärzte Zeitung, 07.05.2009

Tarifvertrag für Ärzte an DRK-Kliniken-Südwest

MAINZ (chb). Erstmals ist es dem Marburger Bund gelungen, für die Ärzte an den DRK-Kliniken-Südwest einen Tarifvertrag abzuschließen. Dieser tritt nach den Worten des MB-Chefs Rudolf Henke rückwirkend zum Februar 2009 in Kraft.

Die DRK-Ärzte werden jetzt finanziell ihren Kollegen an den kommunalen Kliniken gleichgestellt. Außerdem habe der MB durchgesetzt, dass den Ärzten an den DRK-Kliniken in Rheinland-Pfalz nun doch fünf Fortbildungstage gewährt würden. Diese hätten die Arbeitgeber genauso wie die Urlaubstage senken wollen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Gefahr im Vekehr oder alles im grünen Bereich?

Patienten, die Cannabispräparate in Dauermedikation haben, dürfen am Straßenverkehr teilnehmen. Eine wissenschaftliche Debatte über ein erhöhtes Verkehrssicherheitsrisiko wurde noch nicht geführt. mehr »

Frau hat keinen Anspruch auf Schmerzensgeld

Hat eine Frau Anspruch auf Schmerzensgeld, wenn ein Arztfehler zu Impotenz des Mannes führt? Das OLG Hamm verneint – und gibt eine Begründung. mehr »

Tausende Pfleger ergreifen die Flucht

Großbritannien gehen die Pflegekräfte aus: Zu groß ist die Unzufriedenheit mit dem System. Sie zeigt sich zunehmend auch bei Patienten. mehr »