Ärzte Zeitung, 13.05.2009

Freie Ärzteschaft ruft zu Praxisschließungen auf

ERKRATH (fuh). Die Freie Ärzteschaft (FA) ruft zu bundesweiten Praxixschließungen in der kommenden Woche auf.

"Wir sehen uns gegenüber den Bürgerinnen und Bürgern verpflichtet, auf die drohende Verelendung der wohnortnahen haus- und fachärztlichen Versorgung aufmerksam zu machen", erläuterte FA-Präsident Martin Grauduszus. Die geplanten Aktionen seien auch als "unüberhörbares Signal" an den 112. Deutschen Ärztetag nächste Woche in Mainz zu verstehen.

Topics
Schlagworte
Berufspolitik (17543)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »