Ärzte Zeitung, 08.06.2009

Kommentar

Teamwork für Niedergelassene!

Von Ilse Schlingensiepen

Wenn die niedergelassenen Ärzte weiterhin eine zentrale Rolle bei der Weiterentwicklung des Gesundheitswesens spielen wollen, müssen sie sich verstärkt sektorenübergreifend engagieren und überzeugende Konzepte zur integrierten Versorgung anbieten.

Nach Einschätzung des Sachverständigenrates für das Gesundheitswesen haben MVZ und Kliniken in Zusammenarbeit bei der wirklichen integrierten Versorgung im Moment die Nase vorn. Das ist aber genau der Bereich, der künftig von entscheidender Bedeutung sein wird.

Für viele Krankenkassen stehen bei Einzelverträgen Ärztenetze, medizinische Versorgungszentren und andere Anbieter integrierter Versorgung im Mittelpunkt des Interesses. Sie suchen vernetzte Konzepte, von denen sie sich ein bessere und effizientere Versorgung ihrer Versicherten versprechen. Machen niedergelassene Ärzte den Kassen - möglichst in Kooperation mit Krankenhäusern - ein überzeugendes Angebot, haben sie gute Karten. Lassen sie das Feld aber noch lange Zeit unbeackert, könnten vor allem Klinikgruppen oder Gesundheitskonzerne zum Zug kommen. Haben sich deren Versorgungskonzepte erst einmal in großem Umfang etabliert, wird es für die Ärzte schwer, noch gestaltend mitzuwirken.

Lesen Sie dazu auch:
Ärztenetze und MVZ hoch im Kurs

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Epidemiologische Kaffeesatzleserei?

Verursacht oder verhindert der Konsum von Kaffee Krankheiten? Die Klärung solcher Fragen zur Ernährung ist methodisch ein richtiges Problem. mehr »

Trotz Budgetierung gute Chancen auf Mehrumsatz

Seit vier Jahren steht das hausärztliche Gespräch als eigene Leistung im EBM (03230) . Immer wieder ist daran herumgeschraubt worden. mehr »

Erstmals bekommt ein Kind zwei Hände verpflanzt

Ein achtjähriger Junge mit einer tragischen Krankheitsgeschichte bekommt zwei neue Hände. Die Op ist ein voller Erfolg: Anderthalb Jahre später kann er schreiben, essen und sich selbstständig anziehen. mehr »