Ärzte Zeitung, 15.06.2009

Hartmannbund mit neuem Vorsitzenden

HAMBURG(di). Dr. André Rensch ist neuer Vorsitzender des Hartmannbundes in Hamburg. Er löst Dr. Klaus Wagner ab, der nach 28 Jahren an der Spitze des Landesverbandes nicht wieder kandidiert hatte. Rensch ist niedergelassener Neurologe und Psychiater.

Der 52-Jährige kündigte an, dass er es als Hauptaufgabe sehe, jüngere Kollegen von der Mitarbeit im Verband überzeugen zu wollen. Seine Stellvertreterin ist Klinikärztin Dr. Sabine Wedekind.

Topics
Schlagworte
Berufspolitik (17134)
Organisationen
Hartmannbund (710)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Luftschadstoffe beeinträchtigen viele Organsysteme

Die Lunge gilt zwar als Eintrittspforte für Schadstoffe aus der Luft, kurz- und langfristige Gesundheitsschäden scheinen jedoch vor allem im Herzkreislaufsystem aufzutreten. mehr »

Kompromiss im Tauschhandel?

18:31 Kaum verkündet, war der Kompromiss zur Pflegeausbildung auch schon wieder vom Tisch. Doch jetzt soll der Koalitionsausschuss eine Einigung bringen. Offenbar bahnt sich ein Handel zwischen CDU und SPD an. mehr »

Für die Union ist Substitution von Ärzten kein Tabu

Nichtärztliche Gesundheitsberufe sollen stärker in die Versorgung eingebunden werden, fordert die Union. Ärztepräsident Montgomery benennt die Fallstricke für solche Pläne. mehr »