Ärzte Zeitung, 17.06.2009

Hausärzteverband ruft in Bayern Schiedsämter an

MÜNCHEN (eb). Der Bayerische Hausärzteverband (BHÄV) hat nach eigenen Angaben mit Ausnahme der AOK gegen alle Krankenkassen Schiedsgerichtsverfahren eingeleitet. Hintergrund ist der Streit in den Verhandlungen über Hausarztverträge.

Für das Verfahren gegen die bayerischen Betriebskrankenkassen sei der frühere Vorsitzende des Bundessozialgerichtes, Dr. Klaus Engelmann, vorgesehen, heißt es in einem Verbandsrundschreiben. Bei der LKK ist das bayerische Sozialministerium zuständig. Für alle bundesweit tätigen Kassen müsse das Bundesversicherungsamt einen Schiedsamtsvorsitzenden bestellen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »