Ärzte Zeitung, 10.07.2009

Neues Register für Diabetes

MÜNCHEN (sto). Das erste Diabetesregister in Deutschland, das außer den Patientendaten auch Blutproben sammelt, haben jetzt die Kassenärztliche Vereinigung Bayerns (KVB) und die TU München vorgestellt.

In einer gemeinsamen Studie "DiMelli" soll untersucht werden, welche Diabetesformen bei Kindern und jungen Erwachsenen wie häufig auftreten, und wie sich Übergewicht oder sozioökonomische Faktoren auf die Diabetes-Entstehung auswirken. An der Studie können niedergelassene Ärzte und Klinikärzte teilnehmen.

Infos: www.kvb.de/dimelli

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Das sind die Wünsche an die neue Weiterbildung

Am Freitag steht die Musterweiterbildungsordnung auf der Agenda des Deutschen Ärztetags. Wir haben dazu drei junge Ärzte und den BÄK-Beauftragen Bartmann befragt. mehr »

"Sportlich, unrealistisch, überkommen"

Am Donnerstagnachmittag debattiert der Deutsche Ärztetag über die GOÄ-Novellierung. Unsere Video-Reporter haben sich vorab dazu umgehört. mehr »