Ärzte Zeitung, 22.07.2009

31 000 Widersprüche im Südwesten noch offen

STUTTGART (fst). Die KV Baden-Württemberg hat seit dem zweiten Quartal 2005 insgesamt 96 000 Widersprüche zu bewältigen, 31 000 sind noch nicht beschieden. Das hat KV-Vize Dr. Wolfgang Herz auf Aufforderung der Vertreterversammlung mitgeteilt.

Dabei unterstrich er, dass der "Schutzschirm", der Ärzten mindestens 95 Prozent des Umsatzes im Vorjahresquartal garantiert, für das ganze Jahr 2009 gelten wird. Unklar ist hingegen das Schicksal der zusätzlichen Zahlung von 140 Millionen Euro, die Ministerpräsident Günther Oettinger versprochen hat. Darüber werde "auf höchster politischer Ebene" verhandelt, so Herz.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »