Ärzte Zeitung, 23.07.2009

FDP wehrt sich gegen massive Hoppenthaller-Kritik

BERLIN (bee). Der FDP-Bundestagsabgeordnete und Vorsitzende der Vereinigung Liberaler Ärzte, Dr. Erwin Lotter, wehrt sich gegen Vorwürfe des Vorsitzenden des Bayerischen Hausärzteverbandes, Dr. Wolfgang Hoppenthaller.

Auf einer Veranstaltung der FDP Anfang Juli gerieten Lotter und Hoppenthaller aneinander. Lotter sowie der gesundheitspolitische Sprecher der FDP, Daniel Bahr, forderten mehr Wettbewerb, Hoppenthaller bezeichnet das in einem offenen Brief als "katastrophal" (wir berichteten kurz).

"Die Forderung ihrer Partei nach mehr Wettbewerb, mehr Freiheiten für die Krankenkassen und Abschaffung des Paragrafen 73b bedeutet nichts anderes, als ein Einzelvertragsrecht der Krankenkassen und somit die Existenzvernichtung nicht nur der hausärztlichen Praxen", schreibt Hoppenthaller an Lotter.

Dazu entgegnet Lotter, selbst Hausarzt in Aichach, die FDP wolle mehr Freiheit für Kassen bei der Vertragsgestaltung, da nur so ein echter Wettbewerb möglich sei. "Es handelt sich aber nicht um einen Wettbewerb von Einzelverträgen zwischen Kassen und Ärzten", schreibt Lotter. Die FDP strebe eher eine neue Honorarordnung an, die eine transparente Abrechnung ermögliche, so Lotter.

Topics
Schlagworte
Berufspolitik (16866)
Personen
Daniel Bahr (1060)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

ALS ist mit Demenz eng verwandt

Stephen Hawking ist wohl der berühmteste Patient, der an Amyotropher Lateralsklerose leidet.Forscher haben nun herausgefunden, dass ALS und temporale Demenz eng verwandte Krankheitsbilder sind. Das könnte Einfluss auf das Diagnoseverfahren haben. mehr »

Innovationsfonds startet in die Versorgungsrealität

Der Innovationsfonds ist offiziell in die Umsetzungsphase gestartet. Die 300 Millionen Euro für das Jahr 2016 teilen sich 91 Versorgungs- und Forschungsprojekte. mehr »

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »