Ärzte Zeitung, 04.08.2009

Fortbildungszertifikate für fast alle Bremer Ärzte

BREMEN(cben). Praktisch alle Bremer Ärzte haben zum Stichtag 30. Juni 2009 ein gültiges Fortbildungszertifikat vorgelegt. Das teilte die Ärztekammer des kleinsten Bundeslandes mit. 99 Prozent aller Ärzte an der Weser haben damit nachgewiesen, dass sie sich in den letzten fünf Jahren ausreichend fortgebildet haben.

"Fortbildung im Interesse ihrer Patienten gehört seit je her zum Selbstverständnis der Ärzte. Wir haben deshalb stets darauf vertraut, dass sich die Ärzte umfangreich fortbilden", sagte Klaus-Dieter Wurche, Präsident der Ärztekammer Bremen, "die jetzt vorliegenden Zahlen bestätigen die Fortbildungsaktivitäten der Bremer Ärzteschaft eindrucksvoll".

Topics
Schlagworte
Berufspolitik (17099)
Organisationen
ÄK Bremen (38)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

"Fehler passieren, auch in der Medizin. Aber die Wahrscheinlichkeit, dass Patienten durch einen Behandlungsfehler zu Schaden kommen, ist extrem gering." So lautete das Fazit von Dr. Andreas Crusius bei der Vorstellung der Behandlungsfehlerstatistik. mehr »

Naturvolk mit erstaunlich gesunden Gefäßen

In einer geradezu heroischen Studie haben US-Forscher Eingeborene der Amazonas-Region zur Calcium-Score-Messung in einen CT-Scanner geschoben. Noch nie wurde ein Volk mit so gesunden Arterien beschrieben. mehr »

Dann ist ein Hausbesuch abrechenbar

Die vollständige und vor allem korrekte Abrechnung der so genannten Leichenschau stellt Ärzte immer wieder vor Probleme. Beispielsweise stellt sich die Frage nach der eigenständigen Berechnung des Hausbesuchs. mehr »