Ärzte Zeitung, 09.09.2009

Medi will mit Wahlkampf in den Praxen starten

STUTTGART (fst). Der Medi-Verbund in Baden-Württemberg will bei der Großveranstaltung am 15. September in Sindelfingen die heiße Phase des "Wahlkampfes in den Praxen beginnen". Besucher würden verschiedene Wahlplakate für die Praxen erhalten, teilte Medi-Chef Dr. Werner Baumgärtner mit.

Bisher lägen über 2000 Anmeldungen für die Veranstaltung vor, zu der Ministerpräsident Günther Oettinger (CDU) erwartet wird. "Wir werden uns für die Kostenerstattung als Wahlmöglichkeit für den Arzt einsetzen und das Kollektivvertragssystem durch ein flexibleres System ersetzen", kündigte Baumgärtner als Ziele an.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

QuaMaDi wird fortgesetzt

Aufatmen im Norden: KV und Kassen haben sich auf den Fortbestand des Brustkrebsfrüherkennungsprogramm QuaMaDi geeinigt. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »