Ärzte Zeitung, 28.09.2009

DRK: Ärztekammer Berlin unterstützt Streikende

BERLIN (ami). Die Delegiertenversammlung der Ärztekammer Berlin hat sich hinter die seit vergangenem Dienstag streikenden rund 200 Ärzte an den DRK-Kliniken gestellt. Einstimmig erklärten die Delegierten, dass sie die Forderungen der vom Marburger Bund vertretenen Ärzte unterstützen.

Die niedergelassenen Ärzte der Stadt forderten sie auf, ihre streikenden Klinikkollegen zu unterstützen. An die Geschäftsführung der DRK-Kliniken richtete die Versammlung die Forderung, "zu einem angemessenen und dem ärztlichen Stande würdigen Verhalten zurückzukehren".

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »