Ärzte Zeitung, 13.10.2009

Junge Union plädiert für GKV-Grundversorgung

BERLIN (dpa). Die Junge Union spricht sich für weitreichende Reformen in den sozialen Sicherungssystemen aus. "Wir wollen wissen, wie es in den Bereichen Gesundheit und Pflege weitergeht", sagte der Vorsitzende des Unions-Nachwuchses Philipp Mißfelder.

Die Junge Union trifft sich am Wochenende zu ihrem diesjährigen Deutschland-Tag in Münster. In einem Leitantrag fordert die Spitze der Jungen Union, die Pflichtleistungen von Krankenversicherungen auf eine Grundversorgung zu reduzieren. Auch sollten aus Sicht des Unions-Nachwuchses die gesetzlichen Kassen privatisiert werden.

Topics
Schlagworte
Berufspolitik (17355)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

"GOÄ-Novelle bis Ende 2017 ist sportliches Ziel"

Wann kommt die neue GOÄ? Im Interview mit der "Ärzte Zeitung" verrät GOÄ-Verhandlungsführer Dr. Reinhard genaueres. mehr »

"Harte Hand" schadet dem Schulerfolg

Den Lebenswandel eines Kindes kann ein sehr strenges Elternhaus negativ beeinflussen, belegt eine Studie. mehr »