Ärzte Zeitung, 20.10.2009

Oettinger: Ärzte sollten sich besser abstimmen

STUTTGART (rhv). "Wäre die Ärzteschaft im Land besser geordnet, würde sie in Berlin mehr gehört", mahnte der baden-württembergische Ministerpräsident Günther Oettinger die Ärzte beim Regionalforum der KV Baden-Württemberg (KVBW). Gerichtet war der Appell an die KV und die anderen Standesorganisationen im Land.

Die Zahl der Stimmen, welche die Ärzte vertreten, sei immens groß. Es gebe - mit Regional- und Ortsgruppen - an die 50 Verbandsgliederungen, die regelmäßig mit Terminwünschen auf ihn zukämen. Oettinger drängte auf mehr Abstimmung. Das würde der Sache der Ärzte im Südwesten nützen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

Massive Technik-Pannen behindern Ärztetag

Nicht einsehbare Anträge, verschobene Abstimmungen: Technische Probleme machen Delegierten und Journalisten gestern unmd heute auf dem Ärztetag arg zu schaffen. mehr »