Ihre Meinung ist gefragt: Machen Sie bei unserer Online-Umfrage mit!

Ärzte Zeitung, 20.10.2009

Oettinger: Ärzte sollten sich besser abstimmen

STUTTGART (rhv). "Wäre die Ärzteschaft im Land besser geordnet, würde sie in Berlin mehr gehört", mahnte der baden-württembergische Ministerpräsident Günther Oettinger die Ärzte beim Regionalforum der KV Baden-Württemberg (KVBW). Gerichtet war der Appell an die KV und die anderen Standesorganisationen im Land.

Die Zahl der Stimmen, welche die Ärzte vertreten, sei immens groß. Es gebe - mit Regional- und Ortsgruppen - an die 50 Verbandsgliederungen, die regelmäßig mit Terminwünschen auf ihn zukämen. Oettinger drängte auf mehr Abstimmung. Das würde der Sache der Ärzte im Südwesten nützen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Personal-Notstand auf deutschen Intensivstationen

Auf deutschen Intensivstationen fehlen mehr als 3000 Spezialpflegekräfte. Die Krankenhäuser wollen reagieren. Das Personal denkt über einen Großstreik nach. mehr »

HIV-Impfung generiert Immunantwort

Eine Impfung gegen HIV ist in frühen klinischen Studien. Erste Ergebnisse sind positiv. mehr »

Warum die Putzhilfe glücklich macht

Putzen, Wäsche waschen, Kochen: Viele Menschen empfinden all das als nervige Pflichten. Wer Geld hat, kann andere für sich arbeiten lassen - und fühlt sich dann zufriedener. Das haben Forscher herausgefunden. mehr »