Ärzte Zeitung, 09.12.2009

Hessen plant, Bedarf für Kinderpsychiatrie zu ermitteln

WIESBADEN (ine). Mehr Psychotherapeuten für Kinder und Jugendliche hat Hessens Sozialminister Jürgen Banzer beim Psychotherapeutentag in Frankfurt/Main gefordert. Die Zahl der Kinder und Jugendlichen, die Hilfe benötigten, steige immer weiter.

Die Landesregierung hat vor, auch den Bedarf für den Bereich der Kinder- und Jugendpsychiatrie zu ermitteln. Wie Staatssekretärin Petra Müller-Klepper mitteilte, gibt es in Hessen insgesamt 392 Betten und 145 teilstationäre Plätze an 12 Standorten und 22 psychiatrische Institutsambulanzen.

Topics
Schlagworte
Berufspolitik (17543)
Personen
Jürgen Banzer (40)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »