Ihre Meinung ist gefragt: Machen Sie bei unserer Online-Umfrage mit!

Ärzte Zeitung, 16.12.2009

KV Berlin stellt Bereitschaftsdienst für 2010 sicher

BERLIN (inh). Der Ärztliche Bereitschaftsdienst (ÄBD) der KV Berlin wird auch in den kommenden Jahren rund um die Uhr im Einsatz sein. Die KV hatte Fuhrpark und Fahrer für ihren Hausbesuchsdienst in diesem Jahr europaweit neu ausgeschrieben. Den neuen Vertrag wird wie im vergangenen Jahr Dienstleister Clemens Kleine ausführen. 

2001 hatte die KV Berlin erstmals die Fuhrkosten ausgeschrieben und ausgelagert. Damals drohte der bundesweit einmalige Service an den wachsenden Kosten für Unterhalt und Wartung der Fahrzeuge zu scheitern. Nur so konnte er weiter gewährleistet werden. In dem fahrenden Bereitschaftsdienst sind nach KV-Angaben derzeit ca. 320 Ärzte regelmäßig im Einsatz. Jährlich machen sie über 160 000 Hausbesuche, davon rund 35 000 tagsüber. 

Der zusätzlich zur Verfügung gestellte ärztliche Telefonberatungsservice zählte im letzten Jahr über 23 300 Beratungen.

Topics
Schlagworte
Berufspolitik (17553)
Organisationen
KV Berlin (774)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Werden europäische Männer immer unfruchtbarer?

Männern haben immer weniger Spermien. Direkte Rückschlüsse auf Fruchtbarkeit erlaubt das nicht – es könnte aber nur die Spitze eines Eisbergs gesundheitlicher Probleme sein. mehr »

Psychotherapie soll künftig Unifach werden

Ein einheitliches Berufsbild, Studium an der Uni. Die Psychotherapeutenausbildung steht vor umwälzenden Veränderungen. Kritiker vermissen beim Entwurf aber Konkretes zum Thema Weiterbildung. mehr »

Ist die menschliche Entwicklung am Ende?

Über Hunderttausende von Jahren ist der Mensch zu dem geworden, was er heute ist. Und nun? Ein Grimme-Preisträger fragt sich, ob Unsterblichkeit erstrebenswert ist und wohin uns die Evolution führen wird - oder kann der Mensch sie austricksen? mehr »