Ärzte Zeitung, 20.01.2010

Berufsverbände warnen vor Facharztmangel

BERLIN (hom). Vor Engpässen in der fachärztlichen Versorgung hat der Präsident der Gemeinschaft Fachärztlicher Berufsverbände, Dr. Herbert Menzel, gewarnt.

"Die Chirurgen schlagen schon Alarm", sagte Menzel. Auch andere Facharztgruppen wie Augenärzte oder Urologen würden wegen ihrer Altersstruktur in den nächsten 15 Jahren Nachwuchsprobleme bekommen.

Die Politik dürfe sich daher nicht bloß auf den Hausärztemangel konzentrieren. Nötig seien auch Schritte gegen Mangel an Fachärzten. So müsse die fachärztliche Weiterbildung gestärkt werden. Die KVen kämen dieser Aufgabe nicht hinreichend nach.

Topics
Schlagworte
Berufspolitik (16859)
Personen
Herbert Menzel (27)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »