Ärzte Zeitung, 20.01.2010

Berufsverbände warnen vor Facharztmangel

BERLIN (hom). Vor Engpässen in der fachärztlichen Versorgung hat der Präsident der Gemeinschaft Fachärztlicher Berufsverbände, Dr. Herbert Menzel, gewarnt.

"Die Chirurgen schlagen schon Alarm", sagte Menzel. Auch andere Facharztgruppen wie Augenärzte oder Urologen würden wegen ihrer Altersstruktur in den nächsten 15 Jahren Nachwuchsprobleme bekommen.

Die Politik dürfe sich daher nicht bloß auf den Hausärztemangel konzentrieren. Nötig seien auch Schritte gegen Mangel an Fachärzten. So müsse die fachärztliche Weiterbildung gestärkt werden. Die KVen kämen dieser Aufgabe nicht hinreichend nach.

Topics
Schlagworte
Berufspolitik (17107)
Personen
Herbert Menzel (27)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »