Ärzte Zeitung, 26.01.2010

Große Mehrheit für Kostenerstattung

MAINZ (chb). Nahezu jeder zweite Arzt in Rheinland-Pfalz hat sich an der Umfrage der Kassenärztlichen Vereinigung zur Kostenerstattung beteiligt. Von den etwa 7000 Ärzten und Psychotherapeuten im Land sprachen sich 2451 für einen Systemwechsel in der ärztlichen Vergütung aus.

Sie würden das Kostenerstattungsprinzip dem derzeit geltenden Sachleistungssystem vorziehen. 683 Teilnehmer der Befragung wollen gerne am jetzigen System festhalten. Die KV Rheinland-Pfalz hat ein Modellprojekt zur Kostenerstattung erarbeitet und bietet sich auch als Testregion an.

Topics
Schlagworte
Berufspolitik (17543)
Organisationen
KV Rheinland-Pfalz (334)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »