Ärzte Zeitung, 15.03.2010

Grüne in Hessen wollen Masterplan für die Versorgung

WIESBADEN (ine). Die Fraktion der Grünen hat im Wiesbadener Landtag die Regierung aufgefordert, die gesundheitliche Versorgung auf dem Land durch einen Masterplan sicherzustellen. In einigen Regionen Hessens bestehe im ambulanten und stationären Sektor ein Mangel an Ärzten. Ohne Zusammenschlüsse und Kooperationen könnten viele kommunale Krankenhäuser auf Dauer nicht überleben.

Der Masterplan, so die Grünen, soll Strategien entwickeln, wie ärztliche und nichtärztliche Dienstleister sowie Gesundheitszentren besser vernetzt werden. Auch solle das Hausarztprinzip sowie die Qualität der Altenpflege gestärkt werden. Eine weitere Forderung der Grünen-Fraktion ist eine flexiblere Handhabung der Versorgungsgebiete in der KV Hessen. Die Sicherstellung der Versorgung sei nicht alleine Aufgabe der KV, so die Grünen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »