Ärzte Zeitung, 16.03.2010

Ministerin Tack: Rösler verunsichert die Bürger

POTSDAM (inh). Brandenburgs Gesundheitsministerin Anita Tack (Linke) hat sich erneut gegen eine Kopfpauschale und für eine solidarische Bürgerversicherung ausgesprochen. Gesundheitsminister Rösler versuche mit seiner Ankündigung einer Gesundheitsprämie den Weg für die Kopfpauschale zu ebnen.

Tack kritisierte die Verunsicherung durch ständig neue Pläne aus dem Bundesgesundheitsministerium. Der Bundesregierung fehle ein Gesamtkonzept, mit dem die Finanzierung des Gesundheitssystems grundlegend reformiert werden könne, kritisierte Tack.

Topics
Schlagworte
Berufspolitik (17330)
[17.03.2010, 11:18:48]
Bernd Grieger 
Kopfpauschale
Die Klientel dieser so genannten liberalen Partei kann natürlich prima mit so einer Kopfpauschale leben. Bei einem gut verdienenden Leistungsträger ergeben sich doch stattliche Ersparnisse jeden Monat. Arbeit soll sich schließlich ja wieder lohnen.
Soldarität wird anders definiert. Geben wir die Hoffnung nicht auf. Selbst die SPD-Bundestagsfraktion stellt sich als lernendes System dar zum Beitrag »

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Hohes Sterberisiko bei Ausbruch in der Adoleszenz

Wenn sich Typ-1-Diabetes in einem besonders vulnerablen Alter manifestiert, brauchen Betroffene viel Aufmerksamkeit. Sie haben ein hohes Risiko, an Komplikationen zu sterben. mehr »

100 Prozent Zustimmung

Die KBV-Vertreterversammlung präsentiert sich in neuer Einigkeit und richtet die Speere – wieder – nach außen. Klare Kante gegenüber dem Gesetzgeber und den Krankenhäusern. "Wir sind auf Kurs", meldete KBV-Chef Gassen. mehr »

Herz-Kreislauf-Risiko von Anfang an im Blick behalten!

Bei RA-Patienten sind Herz-Kreislauf-Erkrankungen die wichtigste Todesursache. Die aktuellen Therapiealgorithmen zielen nicht zuletzt darauf ab, die Steroidexposition zu begrenzen. mehr »