Ärzte Zeitung, 31.03.2010

1000 Kinder mit ADHS im Vertrag eingeschrieben

STUTTGART (fst). Nach einem Jahr Laufzeit sind 1000 Patienten im Behandlungsprogramm für Kinder mit Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitäts-Syndrom (ADHS) in Baden-Württemberg eingeschrieben. Vertragspartner sind KV, KBV und die Vertragsarbeitsgemeinschaft der Betriebskrankenkassen. Die 170 teilnehmenden Ärzte und Psychotherapeuten haben sich zu 36 Teams zusammengeschlossen. Kinderärzte und Psychotherapeuten zeigten sich erfreut über die nun bessere Versorgung. Der Vertrag nach Paragraf 73c wurde in der KBV-Vertragswerkstatt konzipiert.

Topics
Schlagworte
Berufspolitik (17360)
Pädiatrie (8518)
Organisationen
KBV (6532)
Krankheiten
ADHS (552)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »