Ärzte Zeitung, 07.04.2010

NRW lobt Preis für bessere Versorgung von Kindern aus

KÖLN (iss). Nordrhein-Westfalen sucht innovative Ideen für eine bessere Gesundheitsversorgung von Kindern. Bis zum 15. Mai können sich Ärzte, Krankenhäuser und andere Akteure, die sich in diesem Bereich engagieren, um den Gesundheitspreis 2010 des Landes bewerben. Er steht unter dem Titel "Für einen guten Start ins Leben. Kindergesundheit in Nordrhein-Westfalen verbessern".

Kinder und Jugendliche benötigten den Schutz der Gesellschaft in besonderem Maße, weil sie die gesundheitlichen Rahmenbedingungen, unter denen sie aufwachsen, noch nicht selbst bestimmen können, sagt Landesgesundheitsminister Karl-Josef Laumann (CDU): "Die Verbesserung der Kindergesundheit ist eine umfassende Aufgabe, die auch unter bildungs-, familien-, sozial-, umwelt- und arbeitsmarktbezogenen Gesichtspunkten betrachtet werden muss."

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »