Ärzte Zeitung, 11.05.2010

Auch Psychotherapeuten wollen MVZ gründen

BERLIN (sun). Psychotherapeuten fordern, dass Medizinische Versorgungszentren (MVZ) auch unter ihrer Leitung stehen können sollen - vor allem, wenn die Einrichtungen überwiegend der Versorgung psychisch kranker Menschen dienten. Ambulante Zentren, in denen verschiedene Ärzte und Psychotherapeuten zusammenarbeiten, sind nach Ansicht der Bundespsychotherapeutenkammer unverzichtbar. Daher sei es inakzeptabel, dass MVZ künftig nur bei Mehrheitsbeteiligung von Ärzten zugelassen werden könnten. Dies untergrabe das Vertrauen der Patienten in die Qualität der Versorgung.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zeit für aggressive Maßnahmen

Viel Geschwätz, wenig Taten: Zeit für aggressive Weichenstellungen in der Diabetes-Prävention, meinen Fachleute. Sie fordern die Lebensmittel-Ampel und Steuern auf ungesunde Produkte. mehr »

Beim Thema Luftschadstoffe scheiden sich die Geister

Gesundheitliche Gefahren von Luftverschmutzung sehen Pneumologen vorrangig als ihr Thema an. Doch die Meinung der Fachärzte darüber ist nicht einhellig. Das zeigt sich auch im Vorfeld ihrer Fachtagung. mehr »

Patienten vertrauen auf Online-Bewertungen

In welche Praxis soll ich gehen? Ihre Entscheidung fällen Patienten zunehmend anhand von Online-Bewertungen – eine Chance für Ärzte, so eine neue Studie. mehr »