Ärzte Zeitung, 13.09.2010

MB: Ärzte haben Recht auf eigene Gewerkschaft

BERLIN (hom). In einem Brief an Arbeitsministerin Ursula von der Leyen haben sechs Berufsgewerkschaften, darunter die Ärztegewerkschaft Marburger Bund, dazu aufgerufen, an der Abkehr von der Tarifeinheit festzuhalten. "Die Verfassung gibt uns Ärzten das Recht, eine eigene Gewerkschaft zu bilden, die unsere Interessen vertritt", sagte MB-Chef Rudolf Henke am Montag in Berlin. Das Bundesarbeitsgericht hatte die Tarifeinheit gekippt. Damit wird der Grundsatz "Ein Betrieb - ein Tarifvertrag" aufgegeben. Deutscher Gewerkschaftsbund und Arbeitgeber wollen daran festhalten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

QuaMaDi wird fortgesetzt

Aufatmen im Norden: KV und Kassen haben sich auf den Fortbestand des Brustkrebsfrüherkennungsprogramm QuaMaDi geeinigt. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »