Ärzte Zeitung, 13.12.2010

Hausärzteverband wirbt in bayerischen Kinos

MÜNCHEN (fst). Der Bayerische Hausärzteverband (BHÄV) wirbt im Freistaat ab Januar mit Werbespots im Kino für den Erhalt der hausärztlichen Versorgung. Den Teilnehmern der Landesdelegiertenversammlung in Nürnberg wurde der Spot am Samstag erstmals vorgestellt.

Er ist auch im Internet bereits abrufbar. Die Aktion ab 6. Januar soll durch Plakate und Postkarten begleitet werden, die ab Januar in den Praxen ausliegen sollen.

Motto des Werbefilms ist laut Verband: "Wir Hausärzte sind da für unsere Patienten -  ob alt oder jung, nicht nur im Notfall, sondern rund um die Uhr, am Wochenende und zu Hause".

Der Spot im Internet: www.youtube.com/hausarztebayern

Topics
Schlagworte
Berufspolitik (16861)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »