Ärzte Zeitung, 13.01.2011

Saarland: Kammerpräsident plädiert für Individualmedizin

SAARBRÜCKEN (kin). Der Präsident der saarländischen Ärztekammer Dr. Josef Mischo hat vor einer Ökonomisierung und Einkaufsmentalität im Gesundheitswesen gewarnt.

"Gesundheit wird zum medizinisch-technisch herstellbaren und damit käuflichen Produkt", beklagte Mischo auf dem Neujahrsempfang von Ärztekammer und Kassenärztlicher Vereinigung in Saarbrücken.

Der Arzt dürfe aber nicht zum "Gesundheitstechniker" degenerieren, der seine Verantwortung an Leitlinien, Datenbanken und abrechnungstechnische Messwerte abgebe.

Stattdessen sei weiter eine Individualmedizin zwingend notwendig, bei der das individuelle Lebensschicksal bei jeder ärztlichen Behandlung einbezogen werde.

Eine besondere Rolle komme dabei Hausärzten zu. Denn mehr als alle anderen Fachärzte verfügten sie über den direkten Patientenkontakt.

Topics
Schlagworte
Berufspolitik (17360)
Personen
Josef Mischo (30)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »