Ärzte Zeitung, 03.04.2011

Koalition berät über Tarifeinheit

STUTTGART (eb). Der Koalitionsausschuss von Union und FDP will am Dienstag über den Vorstoß von Arbeitgeberverbänden und DGB beraten, wonach künftig in einem Betrieb nur der Tarifvertrag der jeweils mitgliederstärksten Gewerkschaft Geltung haben soll.

Diese Tarifeinheit würde Spartengewerkschaften wie den Marburger Bund stark schwächen. Baden-Württembergs Kammer-Chef Dr. Ulrich Clever warnte, ein Einheitstarifvertrag könnte den Ärztemangel in Kliniken verschärfen.

Weder Ärzte noch Patienten bräuchten politische Entscheidungen, "die an der Versorgungs- und Arbeitsrealität in unseren Kliniken vorbeigehen", sagte Clever. Die arztspezifischen Tarifverträge in Krankenhäusern hätten sich seit Jahren bewährt, so der Kammer-Präsident.

Topics
Schlagworte
Berufspolitik (17360)
Personen
Ulrich Clever (36)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »