Ärzte Zeitung, 21.04.2011

Lundershausen kandidiert für BÄK-Vorstand

NEU-ISENBURG (eb). Die Erfurter HNO-Ärztin Dr. Ellen Lundershausen wird beim Ärztetag in Kiel für den Vorstand der Bundesärztekammer kandidieren. Dabei wird sie von einer ganzen Reihe fachärztlicher Berufsverbände unterstützt.

Lundershausen ist Vize des Berufsverbandes der HNO-Ärzte auf Bundesebene sowie der thüringischen Ärztekammer. Im Oktober 2004 wurde sie zur stellvertretenden Vorsitzenden der KV-Thüringen gewählt. Diese Amt legte sie allerdings im März 2007 mit der Begründung nieder, die aktuelle Gesetzgebung und ein Machtgerangel in den eigenen Reihen würde ihre Arbeit konterkarieren.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zeit für aggressive Maßnahmen

Viel Geschwätz, wenig Taten: Zeit für aggressive Weichenstellungen in der Diabetes-Prävention, meinen Fachleute. Sie fordern die Lebensmittel-Ampel und Steuern auf ungesunde Produkte. mehr »

Beim Thema Luftschadstoffe scheiden sich die Geister

Gesundheitliche Gefahren von Luftverschmutzung sehen Pneumologen vorrangig als ihr Thema an. Doch die Meinung der Fachärzte darüber ist nicht einhellig. Das zeigt sich auch im Vorfeld ihrer Fachtagung. mehr »

Patienten vertrauen auf Online-Bewertungen

In welche Praxis soll ich gehen? Ihre Entscheidung fällen Patienten zunehmend anhand von Online-Bewertungen – eine Chance für Ärzte, so eine neue Studie. mehr »