Ärzte Zeitung, 28.04.2011

Altpeter neue Sozialministerin im Südwesten

STUTTGART (dpa). Die SPD-Sozialexpertin Katrin Altpeter soll neue Arbeitsministerin in Baden-Württemberg werden und damit auch das Gesundheitsressort verantworten.

Sie habe am Mittwoch mit SPD-Landeschef Nils Schmid vereinbart, dass sie das definitiv Amt übernehmen werde, teilte Altpeter der Nachrichtenagentur dpa mit. Die 47-Jährige aus Waiblingen ist bisher Fraktionsvize der SPD und hat an den Koalitionsverhandlungen mit den Grünen teilgenommen.

Ihr künftiges Ressort umfasst die Themen Arbeit, Sozialordnung, Familie, Frauen und Senioren. Altpeter, die eigentlich Lehrerin für Pflegeberufe ist, würde der Ärztin Dr. Monika Stolz als Sozialministerin nachfolgen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Luftschadstoffe beeinträchtigen viele Organsysteme

Die Lunge gilt zwar als Eintrittspforte für Schadstoffe aus der Luft, kurz- und langfristige Gesundheitsschäden scheinen jedoch vor allem im Herzkreislaufsystem aufzutreten. mehr »

Für die Union ist Substitution von Ärzten kein Tabu

Nichtärztliche Gesundheitsberufe sollen stärker in die Versorgung eingebunden werden, fordert die Union. Ärztepräsident Montgomery benennt die Fallstricke für solche Pläne. mehr »

Partydrogen immer höher dosiert

Wiener Experten schlagen Alarm: Partydrogen wie Ecstasy und Kokain werden nach ihren Erkenntnissen wegen höherer Dosierungen und Reinheit immer gefährlicher. mehr »