Ärzte Zeitung, 10.06.2011

Niedrige Sterberate bei Herzinfarkt in Bremen

BREMEN (cben). Bremen hat bundesweit die niedrigste Herzinfarktsterblichkeit.

Laut Herzbericht der Deutschen Kardiologischen Gesellschaft (DKG) liegt die Herzinfarktsterblichkeit im Land Bremen 46 Prozent unter dem Bundesdurchschnitt. "Damit steht Bremen deutschlandweit an der Spitze", teilte das Herzzentrum des Klinikums Links der Weser (LdW) mit.

Grund für die gute Bilanz könne die konsequente Anwendung von Herzkatheterverfahren sein, hieß es. Bei 93,8 Prozent der Patienten mit plötzlichen starken Beschwerden in der Brust verbesserte sich die Durchblutung nach der Behandlung, hieß es.

Die Ergebnisse wurden auf der Internetplattform des Krankenhausspiegels veröffentlicht.

www.bremer-krankenhausspiegel.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Gröhes Sonnenschein-Politik

Bei der Eröffnung des Ärztetags weiß sich der Gesundheitsminister bei Partnern. Kritik hat Gröhe nur für den Koalitionspartner übrig und freut sich auf ein Wiedersehen beim Ärztetag 2018. mehr »

Berichte, Videos und Tweets rund um den Deutschen Ärztetag

Begleiten Sie den 120. Deutschen Ärztetag in Freiburg mit uns online. Die "Ärzte Zeitung" berichtet vom 23.-26.5. live und aktuell über alle wichtigen Ereignisse und Debatten. mehr »

"Turbolader einer Zwei-Klassen-Medizin"

Die Einheitsversicherung als Garant für Gerechtigkeit im Versorgungssystem? Aus Sicht von BÄK-Präsident Professor Frank Ulrich Montgomery eine fatale Fehleinschätzung. Die "Ärzte Zeitung" dokumentiert Auszüge aus seiner Ärztetags-Eröffnungsrede. mehr »