Ärzte Zeitung, 29.06.2011

Landesbasisfallwert in Berlin steigt um acht Euro

BERLIN (ami). Der neue Landesbasisfallwert für die Krankenhäuser in Berlin steht fest. Mit 2935 Euro liegt er etwas über dem Fallwert von 2927,50 Euro im vergangenen Jahr.

Auf diesen Wert haben sich die Kassenverbände in Berlin und die Berliner Krankenhausgesellschaft (BKG) nach intensiven Verhandlungen geeinigt. Es sei gelungen, eine ausgewogene Lösung zu finden.

Der vereinbarte Wert biete Kassen und Krankenhäusern in der Hauptstadt Planungssicherheit für 2011, erklärten die Verhandlungspartner.

Die Senatsgesundheitsverwaltung muss die Vereinbarung noch genehmigen. Auf dieser Grundlage beginnen nun die Budgetverhandlungen zwischen Krankenhäusern und Krankenkassen in Berlin.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »