Ärzte Zeitung, 04.09.2011

Richter-Reichhelm erhält Klemperer-Medaille

BERLIN (ami). Die Berliner Ärztekammer hat den früheren Chef der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) Dr. Manfred Richter-Reichhelm mit ihrer Georg-Klemperer-Medaille ausgezeichnet.

Als Gründe für die Ehrung nannte die Kammer unter anderem die Zusammenführung der Ost- und West-Berliner Ärzte, die Beseitigung der Arzneimittel-Kollektivhaftung, die Durchsetzung des Wohnortprinzips in der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) und die Einführung der KBV-Qualitätsberichte.

Kammervizepräsident Dr. Elmar Wille würdigte darüber hinaus Richter-Reichhelms besondere Verdienste um die Aufarbeitung der Geschichte der jüdischen Kassenärzte während des NS-Regimes.

In seiner Eigenschaft als Berliner KV- und KBV-Chef hat Richter-Reichhelm bis zu seinem Rückzug aus der Berufspolitik im Jahr 2004 mehrere Forschungsprojekte zu dem Thema in Auftrag gegeben.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »

Kollege Computer, übernehmen Sie!

Eine computer-basierte Verhaltenstherapie kann Insomnie-Patienten den Schlaf zurückgeben. Der Erfolg ist ähnlich gut wie durch menschliche Therapeuten, bescheinigt ein kalifornischer Professor. mehr »

Kein frisches Geld in Sicht

Die umfassende Studien-reform soll zunächst ohne zusätzliches Geld auskommen. Darauf haben sich Bund und Länder geeinigt, wie aus dem vertraulichen Papier hervorgeht. mehr »