Ärzte Zeitung, 26.09.2011

NRW: Psychotherapeuten wollen Aufstockung

KÖLN (iss). Die Psychotherapeutenkammer in Nordrhein-Westfalen fordert, dass die psychotherapeutischen Behandlungskapazitäten im Ruhrgebiet aufgestockt werden.

In den Großstädten zwischen Rhein und Ruhr dürften sich nur gut zehn Psychotherapeuten je 100.000 Einwohner niederlassen, verglichen mit knapp 40 in anderen Großstädten.

Die Folge: "Psychisch kranke Menschen warten im Ruhrgebiet durchschnittlich 17 Wochen auf ein erstes Gespräch beim niedergelassenen Psychotherapeuten", sagt Kammerpräsidentin Monika Konitzer.

Die veralteten Bedarfsplanungszahlen dürften nicht fortgeschrieben werden, fordert sie.

Topics
Schlagworte
Berufspolitik (17548)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Personal-Notstand auf deutschen Intensivstationen

Auf deutschen Intensivstationen fehlen mehr als 3000 Spezialpflegekräfte. Die Krankenhäuser wollen reagieren. Das Personal denkt über einen Großstreik nach. mehr »

HIV-Impfung generiert Immunantwort

Eine Impfung gegen HIV ist in frühen klinischen Studien. Erste Ergebnisse sind positiv. mehr »

Warum die Putzhilfe glücklich macht

Putzen, Wäsche waschen, Kochen: Viele Menschen empfinden all das als nervige Pflichten. Wer Geld hat, kann andere für sich arbeiten lassen - und fühlt sich dann zufriedener. Das haben Forscher herausgefunden. mehr »