Ärzte Zeitung, 28.09.2011

DEGAM fördert Nachwuchs für die Allgemeinmedizin

FRANKFURT/MAIN (eb). Die Deutsche Gesellschaft für Allgemeinmedizin und Familienmedizin (DEGAM) hat eine Nachwuchsakademie gegründet mit dem Ziel, Medizinstudierende früh für die Allgemeinmedizin zu begeistern.

Bewerben können sich ab sofort Studierende ab dem fünften Semester. Die Bewerbungsfrist endet am 15. Januar 2012.

Das Konzept sieht vor, einmal jährlich etwa zwölf Studierende auszuwählen. Es ist eine Förderdauer von drei bis vier Jahren geplant - bereits im April 2012 sollen die ersten Studierenden in die Akademie aufgenommen werden, teilt die DEGAM mit.

Die Nachwuchsakademie ist eingebettet in ein mehrstufiges Programm, welches unter anderem eine beitragsfreie DEGAM-Mitgliedschaft für Medizinstudierende, eine Summerschool sowie eine individuelle Unterstützung durch Mentoren umfasst.

Infos und Bewerbungsunterlagen: www.degam.de verfügbar.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

"Fehler passieren, auch in der Medizin. Aber die Wahrscheinlichkeit, dass Patienten durch einen Behandlungsfehler zu Schaden kommen, ist extrem gering." So lautete das Fazit von Dr. Andreas Crusius bei der Vorstellung der Behandlungsfehlerstatistik. mehr »

Naturvolk mit erstaunlich gesunden Gefäßen

In einer geradezu heroischen Studie haben US-Forscher Eingeborene der Amazonas-Region zur Calcium-Score-Messung in einen CT-Scanner geschoben. Noch nie wurde ein Volk mit so gesunden Arterien beschrieben. mehr »

Dann ist ein Hausbesuch abrechenbar

Die vollständige und vor allem korrekte Abrechnung der so genannten Leichenschau stellt Ärzte immer wieder vor Probleme. Beispielsweise stellt sich die Frage nach der eigenständigen Berechnung des Hausbesuchs. mehr »