Ärzte Zeitung, 06.10.2011

Junge Allgemeinmediziner mit neuem Team

NEU-ISENBURG (bee). Das Netzwerk Junge Allgemeinmedizin Deutschland (JADE) hat ein neues Sprecherteam.

Der nach eigenen Angaben größte Zusammenschluss von angehenden Allgemeinmedizinern wird im Bereich Weiterbildung von Dr. Johanna Eras-Kalisch aus Bayern geführt.

Die JADE will ein Grundsatzpapier sowie ein Positionspapier zur Weiterbildung formulieren, heißt es in einer Mitteilung.

Auch setzt das Netzwerk auf den Dialog mit den zuständigen Gremien und Fachgesellschaften. Ein Programm für junge Mediziner, das Hospitationen in Praxen in Europa organisiert, soll aufgebaut werden.

Topics
Schlagworte
Berufspolitik (17115)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »

Ein Wettbewerbsverbot ohne Entschädigung ist ungültig

Wettbewerbsverbot ohne Karenzentschädigung? Das geht nicht, urteilt das Bundesarbeitsgericht. Ist das im Arbeitsvertrag dennoch so vorgesehen, können Arbeitnehmer nachträglich aber kein Geld einklagen. mehr »