Ärzte Zeitung, 09.11.2011

Evangelische Kirche hält an Streikverbot fest

MAGDEBURG (dpa). Die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) hält am Streikverbot in kirchlichen und diakonischen Einrichtungen fest.

Das Kirchenparlament verabschiedete auf seiner Jahrestagung in Magdeburg am Mittwoch ein Gesetz, in dem der kirchliche Sonderweg im Arbeitsrecht festgeschrieben wird.

Bei dem sogenannten Dritten Weg entscheiden von Arbeitgeber und Arbeitnehmer besetzte Kommissionen einvernehmlich über die Gehälter.

"Wir betrachten das als eine ganz klare Verschärfung der Auseinandersetzung", sagte der Sprecher der Gewerkschaft Verdi, Jan Jurczyk.

Verdi sowie der Marburger Bund machen sich seit längerem für klassische Tarifverhandlungen mit Streikrecht stark. Der Konflikt wird im kommenden Jahr das Bundesarbeitsgericht beschäftigen.

Topics
Schlagworte
Berufspolitik (16867)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

ALS ist mit Demenz eng verwandt

Stephen Hawking ist wohl der berühmteste Patient, der an Amyotropher Lateralsklerose leidet.Forscher haben nun herausgefunden, dass ALS und temporale Demenz eng verwandte Krankheitsbilder sind. Das könnte Einfluss auf das Diagnoseverfahren haben. mehr »

Innovationsfonds startet in die Versorgungsrealität

Der Innovationsfonds ist offiziell in die Umsetzungsphase gestartet. Die 300 Millionen Euro für das Jahr 2016 teilen sich 91 Versorgungs- und Forschungsprojekte. mehr »

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »