Ärzte Zeitung, 23.11.2011

Merkel: Kassenplus jetzt nicht verplempern!

BERLIN (fst). Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat gemahnt, den finanziellen "Puffer", den der Gesundheitsfonds zurzeit aufweist, "nicht durch zusätzliche Leistungen wieder zu verplempern".

Die Kanzlerin sagte beim Arbeitgebertag am Dienstag in Berlin, die Koalition werde "immer wieder vor der Frage stehen: Wie schaffen wir eine Abkopplung (der Gesundheitskosten, d. Red.) von den Arbeitskosten?"

Sie zeigte sich überzeugt, dass die Zusatzbeiträge eine solche Loslösung möglich machen. "Zum wiederholten Male" wies Merkel darauf hin, dass "der Gesundheitsfonds kein bürokratisches Monster ist".

Topics
Schlagworte
Berufspolitik (17107)
Personen
Angela Merkel (1030)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »